Ab sofort keinen Zucker: 40 Tage

Wie Ihr ja wisst, habe ich um 1.000 EUR gewettet, dass ich es schaffe – in nur 6 Monaten – mein Gewicht um 12kg zu reduzieren. Das läuft soweit ganz gut – könnte aber wirklich besser laufen.

Ich habe es geschafft in 9 Tagen nur Säfte zu tringen – nach der Reboot-Challenge von Joe Cross. Ein paar Kilos habe ich auch verloren – aber am neunten Tag hatte ich doch sehr viel Lust auf feste Nahrung.

Nun beginnt morgen (10.02.2016) die 40 tägige Fastenzeit. Um meinem Ziel nun wieder etwas näher zu kommen, habe ich mir vorgenommen in dieser Zeit komplett auf Industriezucker zu verzichten. D.h. alle industriell hergestellten Lebensmittel werde ich zu 100% meiden.

Natürlich werde ich versuchen mehrmals in der Woche hier auf meinem Blog zu berichten. Die Erfolge werde ich natürlich dann auch in meinem Erfolgstagebuch festhalten.

Da es sicherlich nicht soooo einfach sein wird, werde ich mir natürlich Hilfe und Anregungen von den Profis holen. Rezepte, welche ich in dieser Zeit ausprobiere, werde ich hier auch veröffentlichen.

Warum auf Zucker verzichten?

Man liest sehr viel über Zucker und seine Folgen. Zucker enthält viele (leere) Kalorien und ist nachgewiesen Auslöser für viele Krankheiten. Dazu gehört hauptsächlich Übergewicht und Diabetes. Auch schlechte Zähne, Zahnfleisch (Karies) kann Zucker verursachen.

Aber Tatsache Nummer eins: Krebszellen ernähren sich von Zuckermolekülen. PUNKT! Thats it!

Das alleine reicht für mich aus das ich 2016 mein Zuckerkonsum drastisch reduzieren werde. Zum einen natürlich für meine Gesundheit – aber zum anderen möchte ich natürlich zusammen mit meinen Kids älter werden und nicht frühzeitig an einer Zivilisationskrankheit sterben, die man hätte verhindern können.

Viele werden jetzt „aufschreien“ und mir böse Mails senden oder Kommentare hier hinterlassen wie ich denn auf so eine absurde Idee komme. Letzten Endes wäre es ja eine „Lösung“ um den Krebs zu besiegen. NEIN. Ganz bestimmt nicht – ich bin auch kein Arzt – aber ich habe sehr viel Studien und Berichte gelesen, wo nachgewiesen wurde das Krebszellen sich von Zucker ernähren. Man kann also sagen man kann (könnte) den Krebs aushungern.

Vor einiger Zeit habe ich mein Blut mehrfach und ausführlich untersuchen lassen – glücklicherweise wurden keinerlei Anzeichen dafür gefunden – und das soll auch so bleiben.

 

 

Ohne Zucker – aber wie?

Es ist nicht so einfach auf Zucker zu verzichten. Es gibt dutzende Namen für Zucker die auf der Liste der Inhaltsstoffe auftauchen können. Rohrohrzucker, Maltodextrin, Glukose-Fruktose-Sirup, Saccharose, Dextrose, Fruktose, Karamellsirup, Zuckerkulör, Maltose, Malzextrakt, Gerstenmalz oder Gerstenmalzextrakt. Und es gibt noch viele weitere Bezeichnungen, hinter denen sich letzten Endes nichts anderes als Zucker verbirgt. Schau beim nächsten Einkauf einfach mal auf die Inhaltsstoffe.

Fast jedem Lebensmittel ist Zucker hinzugefügt. Sei es herzhafte Wurst, BIO Früchte (TK), gesalzene Erdnüsse – ja in fast allen industriell verarbeiteten Lebensmitteln ist heutzutage Zucker enthalten.

Hier nun ein paar Dinge welche ich beachten werden.

  • Keine Softdrinks, Säfte oder gesüßten Tee/Kaffee trinken!
  • Keine verarbeiteten „Lebensmittel“ und Fertiggerichte kaufen.
  • Keine Süßigkeiten kaufen oder im Blickfeld haben!

Für die meisten wird sicherlich die größte Herausforderung sein – so auch für mich – wenn die Familie bzw. der Partner nicht mitzieht. Es ist echt nicht einfach, wenn dann am Wochenende Brötchen & Co auf dem Tisch landen.

Wenn der Heißhunger auf etwas Süßes zu groß werden sollte, dann werde ich ggf. ein Stück Obst oder Trockenfrüchte essen. Nüsse (naturbelassen) werden sicherlich auch zu meinen favorisierten Knabbereien zählen  ;-)

In den nächsten Tagen werde ich ein paar weitere Details über Zucker schreiben- ich werde Dir noch einige Lebensmittel nennen, wo Du bestimmt keinen Zucker drin vermutet hättest.

Wenn Du keinen Beitrag verpassen möchtest, dann kannst Du gern den Newsletter abonieren. Du bekommst garantiert kein Spam sondern nur themenbezogene Artikel!

Darauf wird verzichtet

  • Brot & Brötchen
  • Nudeln
  • Zucker, Honig & Süßstoffe
  • Gesüßte Getränke
  • Fruchtjoghurt
  • Süßigkeiten & Schokolade
  • Fertiggerichte & Konservenprodukte

*Affiliate

Letzte Aktualisierung am 2.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

*Affiliate

Letzte Aktualisierung am 2.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 2.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API