Die Zutaten für einen grünen Smoothie können vielfältiger nicht sein. Durch die Vielzahl an Zutaten lassen sich viel Rezept-Variationen ausprobieren. Tausche z.B. Mango gegen Birne – nimm Grünkohl statt Spinat.

Hier findest Du eine (unvollständige) Übersicht über „Pflanzengrün“ (Gemüse) und Früchte und Beeren. Unten in der Liste findest Du „Superfood-Zutaten“ die Deinen grünen Smoothie aufpeppen. Nicht fehlen darf die Liste der Zutaten, welche NICHT in einen Smoothie gehören.

Viel Spaß beim ausprobieren – Green Up Your Life

Pflanzengrün

Salate

Batavia, Chicorée, Kopfsalat, Endiviensalat, Eichblatt, Frisée-Salat, Lollo Rosso, Romana, Rucola, Pflücksalat

Kohlsorten

Grünkohl, Rosenkohl, Spitzkohl, Wirsing, Brokkoli

Gemüseblätter

Kohlrabiblätter, Möhrchengrün, Radieschengrün, Sellerie

Gartenkräuter

Basilikum, Dill, Minze, Petersilie, Schnittlauch, Salbei, Zitronenmelisse

Wildkräuter

Bärlauch, Brennessel, Giersch, Klee, Löwenzahn, Sauerampfer, Waldmeister

Sprossen

Alfalfa, Erbsen, Mungobohnen, Kresse, Brokkoli, Weizen-(gras), Rettich, Sonnenblumen

Früchte & Beeren

Einheimisches Obst

Apfel, Birne, Kirsche, Nektarine, Pfirsich, Pflaume, Weintraube, Brombeere, Erdbeere, Heidelbeere, Himbeere, Stachelbeere

Exotische Früchte

Annanas, Banane, Clementine, Feige, Grapefruit, Granatapfel, Honigmelone, Kiwi, Mango, Orange, Papaya, Wassermelone, Zitrone

Gemüsefrüchte

Avocado, Gurke, Paprika, Tomate, Zucchini

Besondere Zutaten

Gewürze

Chili, Ingwer, Vanille, Zimt

Süßmittel

Cranberrys, Stevia, Birkensüß, getrocknete Datteln, Agavendicksaft, Honig

Samen

Chiasamen, Leinsamen, Hanfsamen

Diese Zutaten sollten selten verwendet werden:

  • Alle Arten von Nüssen
  • Cashew, Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse, Macadamia, Pekannüsse, Kokosprodukte allgemein, Kokosmilch, Kokosmus, Kokosöl, Mandelmilch, Mandelmus

Diese Zutaten gehören NICHT in einen Smoothie:

  • Milchprodukte, Sojaprodukte, tierisches Eiweiß, gebratene oder gekochte Nahrungsmittel, Zucker