Zucker – Alkohol – Chemie – Koffein

44 Tage auf diese „4“ täglich verzichten für 44 Tage! Das ist die Challange welche Felix Klemme über Facebook ins Leben gerufen hat.

Gestartet wird am 01.01.2017 und die 44 Tage sollten am 14.02.2017 rum sein wenn ich mich nicht verzählt habe.

Schaut Euch die Facebook Videos von Felix Klemme an. Dort wird die Challenge im Detail erklärt. Dort erklärt er auf was ihr verzichten sollt in den 44 Tagen.

Ich werde mich der Challange enschließen. Am schwersten wird mir der Kaffeeverzicht fallen – ich bin ein Kaffejunkie der den Tag im Büri nie ohne Kaffee startet. Sobald Felix mehr Informationen postet werde ich hier berichten und Euch darüber informieren.

 

 

Wie mache ich mit?

Ich werde die 44 Tage überwiegend grüne Smoothies trinken – mehr Gemüse als Obst. Dann werde ich zusätzlich Salate, Eier und Fisch essen. Dazu werde ich mind. 3 Liter stilles Wasser am Tag trinken. Gelegentlich einen Kräutertee – mal schauen ob gründer Tee erlaubt ist – aber ich denke das sollte schon passen.

Details zur 44 Tage-Challenge von Felix Klemme

Ab dem 1.1.2017 nehme ich für 44 Tage keinen Zucker, Alkohol, keine chemischen Substanzen und kein Koffein zu mir.

Diese Dinge fallen 44 Tage lang raus:

ZUCKER: Alle Lebensmittel, bei denen Zucker zu gesetzt wurde. Alle Süßigkeiten, Marmeladen, Schokocreme, Honig, die meisten Müslisorten und alles, wo Zucker zusätzlich zugesetzt wurde. Alle Süßgetränke: Orangensaft, Apfelsaft, Limonaden, Eistees, etc.

ALKOHOL: Alles, was Alkohol enthält.

CHEMIE: Zuckerersatzstoffe und alle anderen möglichen chemischen Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Angaben dazu findet Ihr immer auf den Inhaltsangaben auf den Verpackungen. Vitaminpillen gehören für mich auch dazu.

KOFFEIN: Kaffee, schwarzer, weißer, grüner und Matcha Tee, Energy Drinks und ähnliche.

Obst, Gemüse, Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot und andere Nahrungsmittel, die nicht EXTRA Zucker zugesetzt bekommen haben, sind „erlaubt“.

***Alle die mich kennen, wissen, dass ich nie von Verboten oder Geboten spreche. Deshalb möchte ich an dieser Stelle deutlich machen, dass es nicht um ein Verbot von Dingen geht, sondern vielmehr um die freie Wahl, sich auf dieses 44 Tage Projekt einzulassen, um am eigenen Körper zu erleben, was mit Dir passiert, wenn all diese Stoffe nicht in unseren Körper gelangen. Es ist eine Möglichkeit, sich auf einer neuen Ebene kennenzulernen und wahrzunehmen.***

Folgende Fragen könnten spannend in den kommenden 44 Tagen sein:
– Welche Veränderungen ergeben sich in diesen 44 Tagen?
– Was fällt Dir schwer? Warum?
– Gibt es Entzugserscheinungen? Wenn es diese gibt, auf welcher Ebene?
– Was bedeutet dieser Entzug für Dich?
– Ist dieser Stoff, der Dir fehlt, wirklich überlebenswichtig?
– Brauchst Du Koffein wirklich, um wach zu sein oder in den Tag zu starten?
– Welche anderen Möglichkeiten haben wir, um energiegeladen zu sein?
– In welchen Lebensmitteln findest Du Chemie und zugesetzten Zucker?
– Welche Bedeutung hat Alkohol für Dich?

Dies ist nur ein Auszug an Fragen, die sich in den kommenden 44 Tagen entwickeln werden. Da kommt sicher noch einiges hinzu.

Teilt Eure Erfahrungen mit mir hier auf der Seite.

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungsberichte!

Felix Klemme zur Challenge

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API